Laura Held - Theaterpädagogin

Konzept

Für mich ist Theater immer ein bewertungsfreier Prozess des Erlebens und Ausprobierens. Ich arbeite deshalb ungern mit Schulklassen, die Noten für ihr Spiel erhalten und bin kein Freund von Theatersport im eigentlichen Sinne.

Wichtig ist mir, an den persönlichen Stärken und Schwächen der Schauspieler/innen zu arbeiten und für jeden ein von Erfolgserlebnissen geprägten Prozess zu finden und zu begleiten. Dies bedeutet auch, dass niemand von Gruppen ausgeschlossen wird und auch für Schauspieler/innen mit besonderen Einschränkungen Lösungen und Wege zu einer erfolgreichen Teilnahme gefunden werden.

Dabei möchte ich offen sein für interdisziplinäre Zusammenarbeit zur Bearbeitung von persönlichen Herausforderungen. So gehört für mich die regelmäßige Zusammenarbeit mit Logopäden/innen, Gesangslehrern/innen und Tanz-und Bewegungspädagogen/innen ganz selbstverständlich zu meiner Arbeit, wenn dies im aktuellen Prozess angebracht ist.

Eine besondere perönliche Vorliebe gilt dem Improvisationstheater, dem Theater ohne Drehbuch, ohne Text und Probe. Vom großen persönlichen Nutzen der Methoden von Keith Richards bin ich überzeugt und versuche diese, in einem auf die Teilnehmer angepassten Rahmen, an Gruppen weiterzugeben.

Meine persönliche Einstellung bedeutet für mich humorvoll mit Problemen umzugehen und diese in Herausforderungen zu verwandeln, um später gemeinsam darüber lachen zu können.

Workshops

Entwickelt euer eigenes Theaterstück!

Im Theaterprojekt „Ich und Die“ habt ihr mit Methoden des biografischen Theaters die Möglichkeit, unter Anleitung eigene Texte zu schreiben. Ihr entwickelt eigene Darstellungsformen und verfremdet, assoziiert und gestaltet mit Musik, Dialogen, Film, Tanz und Performance ein eigenes Theaterstück. In einer abschließenden Inszenierung wird die Geschichte der Einzelnen und der Gruppe auf die Bühne gebracht.

Für? Alle Neugierigen ab 18 Jahren
Wann? Ab dem 08. August immer mittwochs zwischen 19.30 und 21.30 Uhr
Dauer? Ca. 6 Monate
Wo? Uni Gebäude am Schneiderberg 50 (Nordstadt)

Es gibt keine zukünftigen Events.

Theaterpädagogisches Angebot

Sie möchten für ihre Schulklasse, Jugendgruppe oder privat nur für sich Theater erleben? Dann sprechen Sie uns an, in einem Vorgespräch können wir ein individuelles Programm erstellen und auf ihre Bedürfnisse anpassen. Gerne komme ich Wochen-, Tage- oder Stundenweise in ihre Schule oder Einrichtung. Auf Wunsch kümmere ich mich gerne auch um einen geeigneten Raum im Gebiet von Hannover.

Improvisationstheater

Der momentane Schwerpunkt meiner Arbeit liegt im Bereich Improvisationstheater, dem Theater ohne Drehbuch, ohne Netz und doppeltem Boden und mit großen Spaßfaktor und vielen Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung. In den angebotenen Schnupper- Workshops entdecken die Teilnehmer die Bühne als leeren Raum, der durch körperliches Spiel, Sprache und Fantasie zu jeder Kulisse der Welt werden kann. Nach einem Warm-Up und dem gegenseitigen Kennenlernen, stehen die Grundtechniken wie das Vertrauen in die eigenen Ideen und das Eingehen auf die Mitspieler im Mittelpunkt der spielerischen Übungen. Zum Ende eines Workshop tages, verfügen die Spieler über die Fähigkeiten erste kleine Szenen von 2-3 Minuten länge frei imrovisiert auf die Bühne zu bringen.

In den fortlaufenden Kursen für Improvisationstheater nehmen wir uns viel Zeit für das Erlernen von Techniken und das “Üben” von Kreativität. Exkurse zum Thema Sprache, Pantomime oder Musik können Inhalt der Kurse sein. Am Ende des Kurses steht in der Regel eine Werksschau für Freunde und Familie, in denen das Erlernte vorgeführt werden kann.

Stückinzenierungen

Hier liegt der Fokus insbesondere auf Blockangeboten für Projektwochen in Schulen, Jugendzentren oder sozialen Einrichtungen. Das Stück kann durch die vorhandenen Themen der Mitspieler oder nach Vorgabe der Auftrageber entwickelt werden oder als Szenencollage aus unterschiedlichen Schwerpunkten zusammengesetzt werden. Möglich ist auch ein vorhandenes Stück klassischer oder moderner Theaterstücke zu bearbeiten oder zu modifizieren und Zielgruppengerecht aufzuarbeiten. Die Begleitung von fortlaufend stattfindenden Theaterprojekten ist ebenfalls nötig, benötigt jedoch eine hohe Motivations und Probendichte zum Aufführungstermin hin.

Sozialtraining, Gruppendynamische Angebote und Tagesworkshops

Gerne biete ich auch Tagesworkshops für Gruppen oder Unternehmen an, in denen mit theaterpädagogischen Methoden neue Lösungsstrategien ausprobiert werden können und neue Gruppenerfahrungen gechaffen werden. Mögliche Themen können hier Teambuilding, Gewalt- oder Mobbingprävention, Bewerbungstraining oder Präsentationstraing sein.

 

Laura Held

Laura Held, geboren 1988 in Hannover, ist Heilerziehungspflegerin, Sozialarbeiterin, Theaterpädagogin und die Chefin der BühnenHelden. „Theaterspielen gehörte schon in der Schulzeit zu meinen größten Hobbys. In meinem Studium der Sozialen Arbeit habe ich deshalb die Gestaltung von künstlerischen und ästhetischen Medien zu meinem Studienschwerpunkt gemacht.“ Heute arbeitet Sie hauptberuflich bei der Region Hannover und betreut dort in einer Jugendhilfemaßnahme schulverweigernde Jugendliche. „In meinem Alltag erlebe ich eine Menge Theater des Alltages und so kam mir die Idee, die Kinder und Jugendlichen mit theaterpädagogischen Methoden in ihren persönlichen Stärken und Fähigkeiten zu fördern.“ Gesagt getan, Laura Held begann eine Ausbildung als Theaterpädagogin (BUT) beim Off Theater NRW. Noch während der Ausbildung begann Sie über den AstA der Uni Hannover Theaterkurse für Studenten anzubieten. Im Rahmen ihrer Tätigkeit führte sie Projekte mit Jugendlichen mit sozialen Problemen durch, bot theaterpädagogische Angebote an Schulen an und verknüpfte sich mit verschiedenen anderen Anbietern für Theaterpädagogik in Hannover.

 

 

Vita

2005 Realschulabschluss

2009 Abschluss der Berufsfachschule Heilerziehungspflege

2013 B.A. Soziale Arbeit, FH Münster

Seit 2013 Sozialarbeiterin bei der Region Hannover in der Jugendhilfemaßnahme “Die 2. Chance gegen Schulverweigerung”

2013 Fachkraft für Kinderschutz

Seit 2014 Ausbildung als Theaterpädagogin am Off Theater NRW in Neuss

Seit 2015 Freiberufliche Theaterpädagogin

.